Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/22/d153918254/htdocs/vmgoeppingen/nwp/wp-content/plugins/seo-ultimate/modules/class.su-module.php on line 1195
Frieden ist möglich! | Volksmission Göppingen - Kirche für dich

Frieden ist möglich!

Wir feiern in Göppingen mit dem Maientag seit Jahrhunderten unterbrochen von ganz wenigen Ausnahmen das Ende 30-jährigen Krieges. Nun ist dieser Krieg tatsächlich seit vielen Jahrhunderten vorbei. Es kamen und gingen andere Kriege.

Und obwohl wir – Gott sei Dank! – seit über 70 Jahren in unserem Land in Frieden leben dürfen, sehen wir täglich in den Nachrichten, wie zerbrechlich dieser Frieden in Wirklichkeit ist. Und mittlerweile zeichnet sich der Schrecken des Krieges auch in Europa immer stärker ab.Was früher am Hindukusch, im nahen Osten oder in Ostafrika noch weit weg war, ist inzwischen bis ins Herzen von Europa gerückt.

Doch in all dem dürfen wir als Christen eines Wissen. Krieg oder der in Europa wieder erstarkende Terrorismus ist nicht das Ende. Und der brüchige menschliche Frieden, an dem wir versuchen verzweifelt fest zu halten, ist nur ein schwacher Abglanz dessen, was Gott eines Tages bringen wird – einem vollkommenen Frieden. Frieden, der sogar das Tierreich umfasst und der sogar Löwen zu Vegetariern macht.

Und obwohl dieser Frieden noch in der Zukunft liegt, dürfen wir schon im Hier und Jetzt einen Vorgeschmack erleben. Jesus ruft seinen Jüngern und uns zu „meinen Frieden gebe ich euch!“. Paulus beschreibt diesen Frieden, den wir in Christus haben, als einen Frieden, der als Vernunft übersteigt. Einen Frieden, der in unseren Herzen regiert, durch den Heiligen Geist.

So sind es für uns als Christen nicht mehr Not, nicht mehr Leid, nicht mehr Angst, die unser Denken bestimmen, sondern der Friede Gottes! Wo wir Jesus Christus nicht nur in unser Leben einbeziehen, sondern ihm unser Leben hinlegen, beginnt der Friede Gottes sich in uns auszubreiten und unser Herz zu Ruhe zu bringen.

Darum geht es an unserem „großen Tag“ am 19. Juni.
Und wenn du jemanden kennst, der diesen Frieden braucht, laden wir dich ein für ihn zu beten, ihm etwas Gutes zu tun und ihn ein oder zwei Wochen vor dem Gottesdienst einzuladen.

Lasst uns Verantwortung übernehmen und den Frieden Gottes in diese Welt hinaus tragen!